16. Türchen: Gefährlicher Genuss beim Sex in der Butterstampfer-Stellung

16. Türchen: Gefährlicher Genuss beim Sex in der Butterstampfer-Stellung

Nichts für Ungeübte!

Paar hat Sex in der Stellung 31 und Orgasmus

16. Türchen: Gefährlicher Genuss beim Sex in der Butterstampfer-Stellung

Nichts für Ungeübte!

© BigstockPhoto / Artem Furman

La petite mort – der kleine Tod wird der Orgasmus in Frankreich auch genannt. Das bekommt bei dieser Sexstellung eine ganz neue Bedeutung! Denn so exotisch der Name auch klingen mag, die Butterstampfer-Stellung hat es in sich. Und ist nichts für schwache Nerven – oder einen schwachen Nacken. Also nur nachmachen, wenn ihr euch dieser sportlichen Herausforderung wirklich gewachsen fühlt. Traust du dich?

So klappt die Butterstampfer-Stellung

Für die Butterstampfer-Stellung brauchst du eine wirklich gute Nackenmuskulatur. Denn du liegst nur mit Kopf, Nacken und Schulterblättern auf dem Boden auf, Becken und Beine streckst du in die Höhe. Zur besseren Stabilität kannst du dich mit den Armen an den Beinen deines Partners festhalten, der mit leicht gebeugten Knien vor dir steht und nun langsam in dich eindringen kann.

So gefährlich ist die Butterstampfer-Stellung

Sowohl für deinen Nacken, als auch für seinen Penis kann es bei der Butterstampfer-Stellung kritisch werden. Da du quasi dein ganzes Körpergewicht mit deinem Nacken halten musst, solltest du dort wirklich genug Muskeln haben und die vor allem während des gesamten Akts anspannen.

Trotzdem darf dein Partner auf keinen Fall zu heftig stoßen, damit du nicht das Gleichgewicht verlierst – sonst könnte es für euch beide und ganz besonders für seinen kleinen Freund mehr als schmerzhaft werden. Mit etwas Vorsicht lohnen sich all die Verrenkungen aber, denn wenn ihr es schafft, die Butterstampfer-Stellung zu halten, werdet ihr einen Orgasmus der Extraklasse erleben.

Alle Artikel von