Affäre: Ist es nur ein Seitensprung oder doch Liebe?

Sex ja, Gefühle nein?

Paar mit einer Affäre liegt im Bett

Affäre: Ist es nur ein Seitensprung oder doch Liebe?

Sex ja, Gefühle nein?

© BigstockPhoto / DariYad

„Ich habe eine Affäre.“ Kaum eine Frau traut sich, diesen Satz laut zu sagen. Der Begriff hat etwas „schmutziges“, anrüchiges. Er klingt lange nicht so gesellschaftlich akzeptiert wie „Ich bin verheiratet.“. Dabei kann die Intensität der Beziehung gin beiden Fällen ganz ähnlich sein. Aber wo liegt die Grenze zwischen Affäre, Betrug und Partnerschaft? Wir versuchen uns zusammen mit einem Paartherapeuten dem Thema zu nähern.

So findest du deine perfekte Affäre

Affäre, Seitensprung oder One-Night-Stand?

One-Night-Stand, offene Beziehung oder doch eine Affäre? Der Münchner Paar-, Sexual- und Familientherapeut Jochen Rögelein erklärt, wo die Unterschiede liegen: „Eine Affäre ist eine dauerhafte außerpartnerschaftliche oder außereheliche Beziehung, aber keine Partnerschaft.“ Das trifft auch auf Singles zu, die zwar regelmäßig miteinander schlafen, sich aber nicht auf die Verpflichtungen einer Beziehung einlassen wollen.

Auch wer vergeben ist, kann sich auf diese Liaison einlassen. Dabei muss der Partner nicht zwangsläufig hintergangen werden: In einer offenen Beziehung akzeptieren beide „Sex oder bestimmte Neigungen ‚auszulagern‘ und damit die Partnerschaft vom sexuellen Erfolgsdruck zu entlasten“, erklärt Rögelein. One-Night-Stands seien dagegen klassischerweise keine Affären – sie zielen nicht auf ein regelmäßiges Wiedersehen ab.

Warum lassen sich Menschen auf eine Affäre ein?

Doch was, wenn man vergeben ist und der Partner nichts vom regelmäßigen Seitensprung weiß? Laut einer Umfrage des Statistik Portals Statista von 2015, hatten in Deutschland 45 Prozent aller Verheirateten bereits eine außerehehliche Liasion. Warum entscheiden sich immer wieder Menschen fürs Fremdgehen?

Zwei Ursachen von Affären

Grundsätzlich unterscheidet Rögelein zwischen zwei verschiedenen Ursachen, warum sich Partner auf ein Verhältnis einlassen. „Sexuell bedingte Affären streben nach sexueller Befriedigung, von der erlebt oder angenommen wird, dass dies in der bestehenden Beziehung nicht gegeben ist.“ Sie können laut dem Therapeuten bis zu mehrere Jahre anhalten und einfacher vor dem Partner geheim gehalten werden. Schwieriger sei das bei der zweiten Gruppe: „Emotional bedingte Affären streben nach einer ‚richtigen‘ Partnerschaft. Sie verraten sehr häufig die Loyalität eines Paares.“

Paar mit einer Affäre liegt im Bett

© BigstockPhoto / DariYad

Reize einer Affäre

Für viele scheint also der Wunsch sexuelle Bedürfnisse oder besondere Neigungen ausleben zu können ein Grund für die Affäre zu sein. Wünsche also, die sie in ihrer Beziehung nicht befriedigen können: „Häufig vergessen Paare, dass Sexualität auch verhandelbar sein muss, was aber voraussetzt, dass beide miteinander über ihre Sexualität sprechen müssen“, so Rögelein. Zusätzlich kann der Reiz des Verbotenen und des Unbekannten eine Liaison verlockend erscheinen lassen.

Regeln in einer Affäre

Solltest du dich zu einer Affäre entscheiden, solltest du folgende Regeln beachten:

  1. Vereinbart einen Rahmen, in dem ihr euch trefft (nur im Hotelzimmer, an einem bestimmten Wochentag, …)
  2. Akzeptiere, dass auch du keine Ansprüche an den anderen hast
  3. Redet nicht über eure Partner
  4. Verheimliche nicht, wenn du Gefühle entwickelst
  5. Ignoriere es nicht, wenn es ihm so geht

5 Anzeichen, dass aus deiner Sex-Affäre Liebe werden kann

Kann aus einer Affäre Liebe werden?

Allen Vorsichtsmaßnahmen und Versprechen zum Trotz: Was, wenn man plötzlich doch Gefühle für den Anderen entwickelt? „Natürlich entstehen aus Affären auch Partnerschaften, die Zahl dürfte aber eher gering sein“, schätzt Rögelein. Häufig würden sie an der Belastung durch die Trennung vom eigentlichen Partner scheitern. Zudem bestehe in solchen Beziehungen eine erhöhte Gefahr durch eine erneute Affäre. Laut einer Studie des Focus gehen fast die Hälfte aller untreuen Partner erneut fremd. Oft liegt das Reizvolle am Affären-Partner außerdem darin, keine Verpflichtungen dem anderen gegenüber zu haben. In einer Beziehung geht dieser Reiz dann verloren.

Alle Artikel von

Weitere Themen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.