Bringe Abwechslung in dein Sexleben mit der Oktopus-Stellung

Bringe Abwechslung in dein Sexleben mit der Oktopus-Stellung

Die Beine kommen wohin?!

Paar hat Sex im Stehen in einer Sexstellung Klammerstellung

Bringe Abwechslung in dein Sexleben mit der Oktopus-Stellung

Die Beine kommen wohin?!

© BigstockPhoto / Artem Furman

Du bist auf der Suche nach neuen Herausforderungen beim Sex, die gängigen Stellungen kennst du jedoch bereits in- und auswendig? Dann ist die anspruchsvolle Oktopus-Stellung genau das Richtige für dich. Etwas anstrengend, aber deine Mühe wird definitiv belohnt werden!

Diese Sex-Stellungen hasst fast jeder Mann

So funktioniert die Oktopus-Stellung

Um die Oktopus-Stellung richtig auszuführen, muss sich dein Partner auf den Boden setzen und sich mit seinen Armen hinter dem Rücken abstützen. Außerdem sollte er seine Beine leicht anziehen und spreizen.

Anspruchsvoller wird es dann für dich: Lass dich auf seinem Schoß nieder, während auch du dich mit den Armen hinter deinem Rücken abstützt und dein linkes Bein auf seiner rechte Schulter ablegst und dein rechtes Bein auf seiner linken Schulter.

Darum ist die Oktopus-Stellung ein wahrer Orgasmus-Garant

Was kompliziert klingt, wird gebührend belohnt. In der Oktopus-Stellung kann dein Partner tief in die eindringend und direkt deinen G-Punkt stimulieren. Gleichzeitig könnt ihr euch beim Sex gegenseitig beobachten, was für den besonderen Reiz sorgt. Diese Stellung wird keiner von euch beiden so schnell vergessen.

Alle Artikel von
Bei manchen Themen kann auch eine persönliche, männliche Sicht interessant sein. David schreibt genau darüber - offen und ehrlich.