Die Antwort auf die eklige Frage: Was ist eigentlich Eichelkäse?

Ähhhm, eklig?!!

Die Antwort auf die eklige Frage: Was ist eigentlich Eichelkäse?

Peinliches Schweigen, betretene Blicke – vielen dürfte es ganz ähnlich wie den vier Frauen aus dem Video gehen, wenn es um das Thema Eichelkäse geht. Dabei ist Smegma – so der medizinische Begriff – ein ganz natürlicher Prozess, der bei Männern zwischen Vorhaut und Eichel auftritt. Treten die Ablagerungen bei deinem Partner häufiger auf, solltest du allerdings aufpassen: Sie könnten auch deine eigene Gesundheit gefährden.

Das macht jeder Mann heimlich mit seinem Penis

Was ist Eichelkäse?

Bei der weißen bis hellgelben schmierigen Substanz auf der Eichel handelt es sich um eine Mischung aus Talg, Bakterien, Urin und Reste von Sperma, die sich unter der Vorhaut ansammeln können. Das kann neben den verfärbten Ablagerungen auch zu einem unangenehmen Geruch des Penis führen.

Ursachen von Eichelkäse

Grund für Schmierkäses ist in der Regel keine Erkrankung oder Infektion – die Absonderung des männlichen Körpers ist meistens ganz normal und tritt bei vielen Männern auf. Das sind mögliche Ursachen für Smegma:

  1. Mangelnde Hygiene
    Wenn Männer die Dusche zu oft ausfallen lassen sorgt das dafür, dass der Eichelkäse mit bloßem Auge zu erkennen ist. Ab unter die Dusche mit dem Stinker!
  2. Krankheiten: Phimose
    Aber auch Krankheiten können ein Auslöser sein. Leidet er beispielshalber unter einer Phimose, also einer Vorhautverengung, kann das Zurückziehen und Reinigen der Vorhaut für ihn sehr schmerzhaft oder sogar unmöglich sein. Der Berufsverband der Deutschen Urologen empfiehlt Männern mit einer Vorhautverengung daher den Gang zum Arzt, um mögliche Behandlungsmethoden zu besprechen.

Folgen von Eichelkäse

Wer zu lange auf die Hygiene verzichtet, riskiert einen juckenden Hautausschlag. Zudem kann die mangelnde Hygiene eine Balanitis – also eine Eichelentzündung – hervorrufen. Wie das „Netzwerk Deutscher Apotheker“ schreibt, kann dies zu Schmerzen und Ausflüssen führen. Hier sollte in jedem Fall ein Arzt aufgesucht werden. Einige Studien sehen bei Männern mit Eichelkäse außerdem ein höheres Risiko an einem Peniskarzinom zu erkranken. Falls dein Partner trotz regelmäßiger Hygiene weiterhin unter Ablagerungen oder gar Schmerzen leidet, solltet ihr unbedingt einen Arzt aufsuchen, um eventuelle Folgeerkrankungen auszuschließen.

Eichelkäse verhindern

Bildet sich an einem Penis Eichelkäse, kann dieser ganz einfach mit lauwarmen Wasser abgewaschen werden. Grundsätzlich sollten Männer beim Waschen immer die Vorhaut zurückziehen und die Eichel einmal am Tag gründlich reinigen. Wer auf eine Seife nicht verzichten will, sollte auf ein ph-neutrales Produkt zurückgreifen, da andernfalls die natürliche Hautflora verletzt werden kann.

Frau schaut durch Käsescheibe - ist das Eichelkäse?

©BigstockPhoto / Tverdokhlib

Wie spreche ich meinen Partner auf Eichelkäse an?

Zugegeben, es gibt schönere Dinge, als mit dem Partner über Eichelkäse zu sprechen. Doch viele Frauen verwöhnen sein bestes Stück nur ungern mit dem Mund, wenn es unangenehm riecht. Leidet euer Liebesleben darunter, solltest du ihn darauf ansprechen etwas dagegen tun. Am einfachsten sprichst du ihn in einem offenen Gespräch darauf an und sagst ihm, was dich stört. Die Aussicht auf mehr Oralverkehr tut bei den meisten Männern das Übrige. Solltest du dich das nicht trauen, könnt ihr das Vorspiel auch in die Dusche oder Badewanne verlegen. So kannst du sein Glied selbst gründlich reinigen.

Ist Eichelkäse für Frauen schädlich beim Sex?

Welche Auswirkungen Eichelkäse beim Sex für Frauen haben kann, ist noch nicht gänzlich erforscht. Fest steht aber, dass du dich an vielen Erkrankungen, die durch die mangelnde Penis-Hygiene hervorgerufen werden, anstecken kannst. Dies kann unter anderem zu Pilzinfektionen führen. Wenn du dir nicht sicher bist, wie reinlich dein Partner ist, solltest du daher immer auf ein Kondom zurückgreifen.

Gibt es Eichelkäse auch bei Frauen?

Smegma kann sich bei jedem Menschen bilden, sichtbar wird es aber erst, wenn der Intimbereich nicht ausreichend gereinigt wird. Auch in den Hautfalten um die Klitoris sowie zwischen den inneren und äußeren Hautfalten können sich Ablagerungen ansetzen. Meist hilft regelmäßige schonende Reinigung des Intimbereichs, wenn du aber unter stärkerem Smegma oder Ausfluss leidest, solltest du auf jeden Fall einen Arzt aufsuchen.

Alle Artikel von

Weitere Themen