Erst die Arbeit, dann das Vergnügen: So verwendest du eine Analdusche vor dem Analsex

Alles sauber?

Frau in Unterwäsche liegt im Bett.

Erst die Arbeit, dann das Vergnügen: So verwendest du eine Analdusche vor dem Analsex

Alles sauber?

© BigstockPhoto / Evgeniya Porechenskaya

Du willst einen Anal Orgasmus erleben? Kein Problem! Vor dem Sex durch das Hintertürchen solltest du allerdings einige Vorbereitungen treffen, damit alles sauber und hygienisch abläuft. Eine gute und unkomplizierte Möglichkeit, wie du deinen Anus für die spätere Penetration säubern kannst, ist die Verwendung einer Analdusche.

Das solltest du unbedingt vor dem Analsex erledigen

Was ist eine Analdusche?

Eine Analdusche ist ein Hilfsmittel zur Reinigung deines Anus und besteht aus einem kleinen Blasebalg, in dem ein dünnes Kunststoffröhrchen steckt. Damit kannst du Wasser in deinen Darm spülen und ihn so reinigen.

Wie wird eine Analdusche angewendet?

Der Blasebalg wird mit Wasser gefüllt, anschließend wird unter Verwendung von Gleitmittel, die Kunststoffspitze in den Anus eingeführt. Sitzt alles an Ort und Stelle, drückst du leicht auf den Blasebalg und beförderst so das Wasser in deinen Enddarm. Entferne nun die Dusche und halte das Wasser einige Sekunden lang, bevor du es ausscheidest. Diesen Vorgang wiederholst du so oft, bis dein Ausfluss klar ist.

Was gilt es bei einer Analdusche zu beachten?

Das Wasser mit dem du deinen Anus spülst sollte selbstverständlich sauber sein und am besten Körpertemperatur haben. Für optimale Sauberkeit beim Sex von hinten solltest du die Prozedur etwa eine Dreiviertelstunde vor dem Analsex durchführen. Zwei Dinge, die sowohl beim Akt selbst, als auch bei der Verwendung der Analdusche niemals fehlen dürfen: Gleitgel und Entspannung!

Wie immer gilt: Tut etwas weh, sofort aufhören – das gilt nicht nur beim Sex, sondern auch bei der Vorbereitung.

Alle Artikel von