Gute Frage: Warum haben Männer eigentlich Brustwarzen?

Hättest du’s gewusst?

Mann ohne Shirt liegt auf dem Bett und schaut auf Penis

Gute Frage: Warum haben Männer eigentlich Brustwarzen?

Hättest du’s gewusst?

© Bigstock / ArtOfPhoto

Vergleicht man Männer- und Frauenkörper, werden die Unterschiede schnell deutlich – vor allem in den unteren Körperregionen. Je nach Größe der Brust, unterscheiden sich natürlich auch die Oberkörper von Männern und Frauen – Brustwarzen haben jedoch beide. Warum eigentlich?! Wir klären die große Frage: Warum haben Männer Brustwarzen?

Die 5 heißesten Körperstellen, um seine Lust zu steigern

Warum haben Männer Brustwarzen?

Kurzer Bio-Exkurs gefällig? Dass Männer Brustwarzen haben, lässt sich biologisch erklären. Denn während einer Schwangerschaft will sich die Natur möglichst lange alle Möglichkeiten offen halten. Deshalb läuft die Entwicklung von Jungen und Mädchen in den ersten neun Schwangerschaftswochen identisch ab. In dieser Zeit werden alle Embryonen mit Brustwarzen ausgestattet. Erst danach legen Chromosomen fest, ob der Embryo später männlich oder weiblich sein wird. Die Brustwarzen sind bis dahin bereits komplett ausgebildet.

Männliche Brustwarzen als erogene Zone

Und eigentlich ist das ja auch ganz gut so. Denn auch wenn Männer natürlich nicht in die Verlegenheit kommen, irgendwann einmal stillen zu müssen, sind ihre Brustwarzen trotzdem genauso empfindlich wie bei uns Frauen und damit eine männliche erogene Zone mehr, der wir uns beim nächsten Vorspiel ausführlich widmen können.

Jetzt ist also auch die Frage geklärt: Warum haben Männer Brustwarzen? Damit DU sie verwöhnen kannst ;)

Alle Artikel von

Weitere Themen