Mit diesen Tipps vermeidest du Schmerzen beim Vaginafisting

So wird Fisting richtig heiß!

Paar kurz vor dem Vaginafisting

Mit diesen Tipps vermeidest du Schmerzen beim Vaginafisting

So wird Fisting richtig heiß!

© BigstockPhoto / sakkmesterke

Bei der Sex-Praktik des Vaginafisting geht es darum, mit mehreren Fingern oder der ganzen Hand in die Vagina einzudringen. Das klingt erstmal bedrohlich und nicht besonders sexy, aber diese Sex-Praktik kann zu unglaublichen Orgasmen führen – wenn man sich traut. Wir haben die wichtigsten Infos rund um’s Fisten für euch zusammengefasst:

Diese Sexpraktiken solltest du einmal im Leben ausprobiert haben

Was ist Vagina Fisting?

Von Vaginafisting spricht man, wenn mehrere Finger bis hin zur ganzen Hand in die Vagina eingeführt werden. Was erst einmal schmerzhaft klingt, kann laut Women’s Health bei einigen Frauen für eine besonders intensive vaginale Stimulation sorgen und zu einem angenehmen Gefühl des „ausgefüllt-Seins“ führen. Zusätzlich können Klitoris oder Anus stimuliert werden – besonders trainierte Frauen können sich sogar zwei Hände in die Vagina einführen lassen.

Anleitung für heißes Vaginafisting

Das wichtigste beim Vaginafisting ist, dass du deinem Partner voll und ganz vertrauen kannst – andernfalls verkrampfst du dich leicht und dann besteht die Gefahr von Verletzungen. Mit diesen Tipps könnt ihr euch vorsichtig herantasten:

  • Hände waschen nicht vergessen!
    Achte darauf, dass dein Partner seine Fingernägel geschnitten und seine Hand davor gut gereinigt hat, um Infektionen zu vermeiden. Handschuhe und Fingerkondome verringern nicht nur das Infektionsrisiko, sondern können auch das Eindringen erleichtern.
  • Gutes Gleitgel
    Für das Vaginafisting eignen sich Gleitgele auf Wasser-Basis oder spezielle Fisting-Gleitgele. Von betäubenden Gels oder Cremes solltest du dagegen besser die Finger lassen: Eventueller Schmerz kann dich davor warnen, deiner Vagina-Muskulatur nicht zu viel zuzumuten.
  • Kein Zeitdruck beim Fisting
    Beginnt langsam und vorsichtig und einigt euch davor auf ein Safe Word, falls es zu schmerzvoll wird. Startet erst einmal mit zwei Fingern in deiner Vagina und steigert die Anzahl erst, wenn sich die Muskulatur an die Dehnung gewöhnt hat.
  • Verwöhnt andere erogene Zonen
    Wenn dein Partner mit der anderen Hand oder einem Sextoy deine Klitoris stimuliert, kann sich das Fisting für dich noch angenehmer anfüllen und es dir erleichtern, dich fallen zu lassen.

So bringst du ihn mit deinen Händen um den Verstand

Die besten Stellungen für Vaginafisting

Für den Anfang bieten sich Stellungen an, bei denen du deine Vagina möglichst gut entspannen kannst. In diesen Stellungen klappt das am besten:

  1. Missionarsstellung

    Leg dich in einer gemütlichen Position auf den Rücken und schiebe dir ein Kissen unter den Po. So kann seine Faust deine G-Zone optimal stimulieren.

  2. Doggy Style

    In der Hündchen-Stellung ist das Fisten noch intensiver, weil deine Vagina in dieser Position noch enger ist. Nicht für Anfänger geeignet. Fortgeschrittene können in dieser Stellung anales Fisten ausprobieren

  3. Im Stehen fisten

    Absolutes Profi-Level! Stell oder hocke dich leicht über ihn und lass dir seine Hand einführen. Aber Vorsicht – hohes Verletzungsrisiko!

Paar kurz vor dem Vaginafisting

© BigstockPhoto / sakkmesterke

Risiken von Vaginafisting

Gerade zu Beginn kann es nach dem Vaginafisting bis zu zwei Tage dauern, bis sich die Muskulatur in der Vagina wieder wie gewohnt anfühlt. Ob die Sex-Praktik auf Dauer zu Inkontinenz führen kann, ist nach wie vor umstritten. Fest steht aber, dass auch beim Fisten sexuell übertagbare Krankheiten weitergegeben werden können. Laut der Aidshilfe Dresden gehören dazu Tripper, Syphilis, Pilzinfektionen, Feigwarzen oder auch Herpes.

Anales Fisten

Natürlich kann dein Partner seine Hand auch in dein Hintertürchen stecken. Die Fisting-Regeln bleiben dabei die gleichen, anderes ist aber mit Sicherheit das Gefühl, da der Anus nochmal enger ist. Bei Fortgeschrittenen kann aber genau das zu einem analen Orgasmus führen… Also: Hände hoch und viel Spaß!

Alle Artikel von

Weitere Themen