Mit Edging zum besten Orgasmus deines Lebens

Quälend, aber so gut!

Mann und Frau haben in der Missionarsstellung Sex mit Sexgeräusche Edging

Mit Edging zum besten Orgasmus deines Lebens

Quälend, aber so gut!

©BigStockPhoto / Artem Furman

Edging (aus dem Englischen: edge = Rand, Grenze) ist eine Sex-Praktik, die eine ganze Menge Selbstbeherrschung verlangt. Dafür wird dir als Belohnung ein intensiver Orgasmus beschert, wie du ihn noch nie erlebt hast. So funktioniert’s:

Mit diesen Beckenbodenübungen hast auch du den perfekten Orgasmus

Orgasmuskontrolle durch Edging

Beim Edging reizt du deine Erregung wiederholt aus, bis zu kurz „vor der Kippe“ stehst, brichst aber im letzten Moment ab. Diese Technik, den Orgasmus über längere Zeit hinauszuzögern, wird dich förmlich um den Verstand bringen. Denn wenn du zum Schluss endlich kommen „darfst“, wird dein Höhepunkt so intensiv sein, dass du ein geradezu euphorisches Glücksgefühl erleben kannst.

Edging beim Sex allein oder zu zweit

Als Einstieg eignet es sich, Edging beim Masturbieren auszuprobieren, um die eigenen Grenzen kennenzulernen. Aber auch für gut eingespielte Paare ist die Technik interessant: Dein Partner muss genau auf die Signale achten, die verraten, dass du kurz vor der Explosion stehst und im richtigen Moment immer wieder unterbrechen. Sexy Machtspielchen inklusive!

Alle Artikel von

Weitere Themen