Regel Nummer 1: Das sind die besten Stellungen für Periodensex

Ohne Sauerei!

Frau und Mann tauschen Zärtlichkeiten aus Karezza

Regel Nummer 1: Das sind die besten Stellungen für Periodensex

Ohne Sauerei!

© BigstockPhoto / nd3000

Bei dieser Frage scheiden sich die Gemüter: Ist Periodensex eklig?  Die einen finden es eklig, die anderen haben während ihrer Erdbeer-Woche umso mehr Lust. Fakt ist: Gefährlich oder unhygienisch ist heißer Spaß während der Periode nicht. Für alle, die es ausprobieren wollen, kommen hier die besten Stellungen für Periodensex.

Diese 6 Dinge solltest du über Perioden-Sex wissen

Heiße Stellungen für Periodensex

  1. Im Stehen unter der Dusche
    Wann bietet sich Sex in der Dusche so gut an, als wenn du deine Tage hast? Eventuelle rote Spuren können direkt abgewaschen werden und ein versautes Bett bleibt euch auf jeden Fall erspart.
  2. Löffelchenstellung
    Auch die Löffelchenstellung ist eine der besten Stellungen für Periodensex, vor allem wenn er von hinten in dich eindringt. Außerdem hat dein Partner beim Löffeln die Hände frei, sodass er zusätzlich deine Brüste und Brustwarzen verwöhnen kann, die während deiner Periode besonders empfindsam sind.
  3. Missionarsstellung
    Der Klassiker geht immer, auch wenn du deine Tage hast. Einzig mit akrobatischen Varianten, wie zum Beispiel die Wiener Auster, bei der du deine Beine auf seine Schultern legst, solltet ihr besser warten, bis deine roten Tage vorbei sind.

Egal für welche Stellung ihr euch beim Sex während der Periode entscheidet: Ein Handtuch unterlegen erspart euch Flecken auf den Laken. Außerdem ist es wichtig, dass du dein Tampon entfernst, bevor er in dich eindringt, da es sonst durch die Penetration zu weit nach oben geschoben wird.
Sollte deine Blutung noch sehr stark sein, kannst du stattdessen zu Soft-Tampons greifen, kleinen Schwämmchen, die in die Vagina eingeführt werden, die den Penis jedoch nicht behindern. Und: Verhütung nicht vergessen! Du kannst auch während deiner Regel schwanger werden und die Möglichkeit einer Ansteckung mit Geschlechtskrankheiten ist natürlich auch gegeben.

Alle Artikel von