Schwungvoller Sex mit der „Chinesischen Schlittenfahrt“

Ein Ausflug der besonderen Art

Paar in der Missionarsstellung küsst sich im Bett

Schwungvoller Sex mit der „Chinesischen Schlittenfahrt“

Ein Ausflug der besonderen Art

© BigstockPhoto / Forewer

Wer bei der „Chinesischen Schlittenfahrt“ an Wintersport denkt, liegt komplett falsch – stattdessen handelt es sich um eine Sexstellung. Wir verraten dir, warum du sie unbedingt ausprobieren solltest:

So klappt Kamasutra auch bei Anfängern

So geht’s

Lege dich flach auf den Rücken und spreize deine Beine. Dein Partner kniet sich zwischen deine Beine und legt deinen Po auf seinen Oberschenkeln ab. Nun kann er problemlos eindringen, während du deine Beine um seinen Oberkörper schlingst. Du kannst auch ganz leicht den Winkel verändern, indem du deinen Rücken überstreckst oder deinen Oberkörper weiter rechts oder links ablegst. Das bringt Abwechslung und wirkt viel stimulierender.

Darum lohnt sich die Stellung

Bei der „Chinesischen Schlittenfahrt“  kann dein Partner sehr tief in dich eindringen und kann so deine Klitoris viel besser stimulieren. Die Chance auf einen gemeinsamen Orgasmus ist daher ziemlich groß. Noch dazu habt ihr beide Hände frei und könnt euch gegenseitig verwöhnen. Probiert es einfach mal aus!

Alle Artikel von

Weitere Themen