So bringst du ihn und seine Hoden mit Genital Spanking um den Verstand

Er wird nicht wissen, wie ihm geschieht

Mann hat einen Orgasmus

So bringst du ihn und seine Hoden mit Genital Spanking um den Verstand

Er wird nicht wissen, wie ihm geschieht

©BigstockPhoto / ArtOfPhoto

Du willst deinen Partner mit einer ungewöhnlichen Sex-Praktik überraschen? Dann solltest du unbedingt einmal Genital Spanking ausprobieren. Die vorsichtigen Schläge auf seine Hoden können ihm einen unvergesslichen Orgasmus bescheren. Und so geht’s:

Prostatamassage von außen - ohne Finger im Po!

Genital Spanking für Anfänger

Beim Genital Spanking geht es nicht unbedingt darum, deinem Partner Schmerzen zuzufügen. Stattdessen solltest du versuchen, den schmalen Grat zwischen süßem Schmerz und intensiver Lust zu treffen. Wichtig: Da gerade an den Hoden die Schmerzempfindlichkeit von Mann zu Mann unterschiedlich ist, solltest du diese Sexpraktik nicht ungefragt an ihm ausprobieren.

So wird Genital Spanking zur lustvollen Erfahrung

Am intensivsten wird die Erfahrung des Genital Spanking, wenn du deine Aufmerksamkeit von Anfang an seinen Hoden widmest. Starte mit einer sinnlichen Hoden-Massage und viel Massageöl und lass ihn sich entspannt zurücklehnen.

Ist er entspannt und kommt langsam in Stimmung, kannst du vorsichtig mit dem Genital Spanking beginnen. Dabei solltest du eher vorsichtig auf seine Hoden klopfen. Mit der Zeit kannst du die Intensität langsam steigern und dabei beobachten, bis zu welchem Punkt die Schläge für ihn noch lustvoll sind. Wenn du immer wieder Pausen machst und ihm mit einem Blowjob verwöhnst, wird er nicht wissen, wie ihm geschieht.

Alle Artikel von