So hast du wilderen Sex (ohne dabei verletzt zu werden)

So hast du wilderen Sex (ohne dabei verletzt zu werden)

Entdecke deine wilde Seite!

Frau mit verbundenen Augen wird von Mann verführt.

So hast du wilderen Sex (ohne dabei verletzt zu werden)

Entdecke deine wilde Seite!

©BigStockPhoto / sakkmesterke

Blümchensex und geflüsterte Liebesbekundungen haben für dich ihre Daseinsberechtigung im Schlafzimmer, doch manchmal sehnst du dich nach ein bisschen weniger Liebe und dafür mehr Abenteuer? Mit diesen Tipps kannst du deine wilde Seite ausleben, ohne Angst vor schmerzhaften Erlebnissen haben zu müssen:

Das sagt deine Lieblings-Sexstellung über dich aus

Sprich mit deinem Partner über deine Wünsche

Häufig liegt es schlicht an der fehlenden Kommunikation, wenn sich Routine und Langeweile in euer Liebesleben einnisten. Sprich mit deinem Partner über deine sexuellen Wünsche und zeig ihm, dass er der Mann ist, mit dem du sie ausleben möchtest. Die meisten Männer freuen sich über so viel Offenheit und fühlen sich sicher nicht gekränkt.

Alternativ kannst du auch versuchen, es ihm durch die Blume zu sagen. „Wenn wir Sex haben, stelle ich mir manchmal vor, dass du…“ weckt seine Fantasie genauso wie die lebhafte Erzählung von einem aufregenden Sextraum, in dem ihr etwas Neues ausprobiert habt.

Sei experimentierfreudig

Du weißt selbst nicht genau, was du willst, außer, dass du etwas Neues willst? Probiert verschiedene Spielarten, Stellungen oder Rollenspiele aus und vereinbart vorher, was ihr austesten wollt und was (noch) nicht. Das erspart dir unerwartete Finger im Po und andere unangenehme Pannen.

Vergiss nicht, dabei Spaß zu haben

Am wichtigsten beim Sex ist eine entspannte Atmosphäre, in der du dich fallen lassen kannst. Mit Sicherheit wird beim Experimentieren auch einmal etwas schiefgehen. So lange ihr darüber gemeinsam herzhaft lachen könnt, schweißt euch das nur zusammen und sorgt sogar für eine ausgelassene Stimmung im Bett.

Alle Artikel von
Bei manchen Themen kann auch eine persönliche, männliche Sicht interessant sein. David schreibt genau darüber - offen und ehrlich.