So kannst du auch als Frau abspritzen

Es wird feucht!

Frau sitzt in der Badewanne weibliche Ejakulation Sex auf der Waschmaschine

So kannst du auch als Frau abspritzen

Es wird feucht!

©EyeEm

Abspritzen beim Höhepunkt ist nicht allein den Männern vorbehalten. Dank verschiedener Squirting-Techniken können Frauen neben der weiblichen Ejakulation zusätzlich beim Squirting bis zu 250 Milliliter Flüssigkeit absondern, wenn sie kommen. Das macht den Orgasmus nicht nur für dich intensiver, sondern bringt auch viele Männer um den Verstand.

Weibliche Ejakulation ist bloß Urin!

Hilfsmittel sind definitiv erlaubt

Wichtig ist dabei, dass du dich beim Sex völlig entspannst. Deinem Partner solltest du hierfür in jedem Fall blind vertrauen können – oder du legst selbst Hand an. Eine sinnliche Atmosphäre, erotische Massagen und ein ausgedehntes Vorspiel können dir dabei helfen, dich in die richtige Stimmung zu versetzen.

Beim Squirting ist es wichtig, dass du stark erregt bist. Bei den meisten Frauen klappt das am besten, wenn sie ihre Klitoris oder den G-Punkt stimulieren. Verwöhne dich also selbst, nutze einen G-Punkt-Vibrator oder lass dich von den Fingern deines Partners zum Höhepunkt treiben. Auch einige Kamasutra-Stellungen wie die Hündchen- oder Reiterstellung reizen den G-Punkt besonders stark.

Kurz bevor Du kommst, fühlt es sich bei vielen Frauen so an, als ob sie dringend auf die Toilette müssten. Unterdrücke dieses Gefühl nicht, sondern lass los und gib ihm nach. Dies ermöglicht es dir, während deines Orgasmus abzuspritzen.

Alle Artikel von

Weitere Themen