Beckenboden: Frau liegt nachdenklich auf vielen Kissen
© BigstockPhoto / undrey

Du sehnst dich nach intensivem Sex und lebhaften Orgasmen? Dann solltest du dich näher mit deinem Beckenboden beschäftigen. Denn der geschickte Einsatz deiner Beckenbodenmuskeln kann dein Sexleben unglaublich verändern und deine Orgasmen um ein Vielfaches verstärken.

Mit diesen Beckenbodenübungen hast auch du den perfekten Orgasmus

Für alle, die endlich besseren Sex haben wollen: Trainiert euren Beckenboden! Wie eine starke Beckenbodenmuskulatur sich auf deinen Orgasmus auswirken kann und wie du es schaffst, diesen Liebesmuskel zu trainieren, zeigen wir euch hier.

Welche Funktionen hat der Beckenboden?

Der Beckenbodenhat erstmal eine nicht besonders erotische Aufgabe. Er befindet sich im unteren Teil des Beckens, besteht aus Muskelfasern und Bindegewebe und hat die Aufgaben „verschließen“ und „hinauslassen“. Somit sorgt die Beckenbodenmuskulatur, neben den Schließmuskeln dafür, dass beim Niesen, Husten oder Lachen, die volle Blase oder der Darm geschlossen bleiben. Wenn der richtige Zeitpunkt gekommen ist, kann der Beckenboden sich öffnen und du dein Geschäft in Ruhe verrichten. Jetzt kommen wir aber zu den wesentlich heißeren Themen:

Was hat der Beckenboden mit dem Orgasmus zu tun?

Vaginale Orgasmen sind für viele Frauen nahezu unmöglich zu bekommen. Wieso könnte es mit einer starken Beckenbodenmuskulatur besser klappen? Bei sexueller Erregung dehnt sich die Vagina. Die Folge ist, der Penis hat beim Eindringen durchaus mehr Schwierigkeiten den G-Punkt zu stimulieren bzw. zu berühren. Ist aber die Beckenbodenmuskulatur trainiert, ist es möglich, den Penis beim Geschlechtsverkehr fester zu umschließen und somit auch die Wahrscheinlichkeit höher, einen vaginalen Orgasmus zu erleben.

Beckenboden: Frau liegt nachdenklich auf vielen Kissen

© BigstockPhoto / undrey

Anleitung für ein gezieltes Beckenboden-Trainig

Um die Beckenbodenmuskeln gezielt trainieren zu können, solltest du ein Gefühl dafür haben, wo sie sich bei dir überhaupt befinden. Wenn du also das nächste Mal zur Toilette musst, versuche deine Muskeln im Unterleib bewusst anzuspannen um den Harnfluss zu unterdrücken. Der Muskel, den du dafür anspannen musst, ist der richtige, nämlich der sogenannte – berühmte! – PC-Muskel. Dem solltest du deine ganze Aufmerksamkeit schenken. So geht’s:

  1. Spanne den Muskel an, entspanne ihn wieder und wiederhole die Übung ein paar Mal. Dieses Beckenbodentraining klappt nicht nur auf der Toilette, sondern auch im Alltag im Büro, während du auf den nächsten Bus wartest oder beim Kochen.
  2. Führe diese Übung am besten bis zu 50 Mal am Tag durch. Du wirst merken, beim Sex wird es dir leichter fallen, deine Vagina zusammenzuziehen.
  3. Dadurch erreichst du den Höhepunkt viel intensiver und auch deinem Partner wird diese Veränderung positiv auffallen, wenn du beim Liebesakt deine Beckenbodenmuskulatur ganz bewusst kontrollieren kannst.
Alle Artikel von

Richtig küssen leicht gemacht

Zungenkuss oder Wangenbussi?

Paar richtig küssen sich im Wasser

Richtig küssen leicht gemacht

Zungenkuss oder Wangenbussi?

© BigstockPhoto / Oneinchpunch

Richtig küssen – manchmal leichter gesagt, als getan. Stell dir dazu mal folgende Situation vor: Du stehst deinem Traummann gegenüber und eure Lippen berühren sich zum ersten Mal. Doch anstatt euch aufeinander einzulassen, weiß keiner so recht, was er tun soll – ob zärtlich oder hemmungslos, ob mit oder ohne Zunge. In euren Mündern herrscht Chaos. Aber es gibt Hoffnung: „Richtig küssen“ kann wirklich jeder lernen!

Die romantischsten Orte, um sich zu küssen

Warum ist richtig Küssen so wichtig?

Küssen zählt zu den schönsten Nebensachen der Welt und drückt häufig mehr aus als tausend Worte. Neben Sex ist der Kuss ein sehr intimes und intensives Erlebnis, das unsere Gefühle auf Hochtouren bringt. Viele wollen ihn daher nur mit einem Menschen teilen, dem sie vertrauen.

Gutes Küssen ist wichtiger als Sex!

Doch warum ist „Richtig küssen“ so wichtig? Der erste Eindruck zählt: Gerade der erste Lippenkontakt entscheidet darüber, ob man sich eine Beziehung mit seinem Gegenüber vorstellen kann oder nicht. Fühlt man sich zu ihm hingezogen oder möchte man lieber sofort die Flucht ergreifen? Darum ist es umso wichtiger, zu wissen, wo vielleicht ein bisschen Übungsbedarf herrscht, was man beachten sollte und was absolute No-Go’s sind. Laut dem Paartherapeuten und Sexualforscher Prof. Dr. Ulrich Clement ist das Küssen sogar viel wichtiger als Sex, da es alltäglicher ist. Außerdem kommunizieren Paare gerade durch einen Kuss, ob sie zum Beispiel Lust haben oder nicht, ob sie gerade leidenschaftlich sind oder eher zärtlich.

Welche Kussarten/-techniken gibt es?

Bevor wir erklären, wie „Richtig küssen“ geht, solltest du erst einmal erfahren, welche Arten und Techniken es gibt. Einige dürften dir aber bereits bekannt sein.

Handkuss
Da wäre zum Beispiel der Handkuss, der hauptsächlich zur Begrüßung genutzt wird. Heutzutage ist er aber kaum noch üblich.

Kuss auf die Stirn/ Wange
Der Kuss auf die Stirn drückt Schutz und Zärtlichkeit aus, während der Wangenkuss als DER Kuss unter Freunden gilt. Für diese harmlosen Arten ist kein bestimmtes Können erforderlich.

Zungenkuss
Beim zärtlichen Kuss und dem berühmten Zungenkuss sieht das schon etwas anders aus. Diese beiden unterscheiden sich hauptsächlich in ihrer jeweiligen Kusstechnik. Beim ersten sind die Lippen komplett geschlossen, beim zweiten kommt die Zunge zum Einsatz. Bei diesen zwei Kussarten kann möglicherweise mal etwas schief laufen. Damit das nicht passiert, bekommst du die hier ultimative Anleitung für den perfekten Kuss.

Richtig küssen: So geht’s

Richtig küssen in fünf Schritten! Los geht’s:

  1. Vorbereitung ist alles
    Bevor du einfach drauflos küsst, solltest du noch auf einige Dinge achten. Das wichtigste ist die Mundhygiene, denn keiner will eine Stinkbombe küssen. Habe also, wenn möglich, immer einen Kaugummi oder ein Pfefferminzbonbon parat. Wenn es dann soweit ist, solltest du auf jeden Fall sichergehen, dass dein Gegenüber ebenfalls Lippenkontakt sucht, denn sonst könnte es peinlich werden.
  2. Leichtes Vortasten
    Sobald sich eure Münder berühren, nimm dir Zeit und beginne langsam. Öffne ein wenig deine Lippen, aber lass deine Zunge zunächst noch aus dem Spiel. Nachdem du ihm Lust auf mehr gemacht hast, kannst du dich mit der Zunge leicht vortasten.
  3. Zungenspiele
    Der Zungenkontakt ist schon mal hergestellt – jetzt geht’s ans Erobern. Sauge dabei an der Zunge deines Kusspartners, rolle deine um seine oder streichle seinen Gaumen. Es gilt: ausprobieren und herausfinden, was er mag.
  4. Abwechslung
    Wichtig ist beim Knutschen auch die Abwechslung. Küsse ihn erst ganz sanft mit geschlossenen Lippen, dann wild und hemmungslos mit Zunge. Variiere auch das Tempo: Von langsam und gefühlvoll hin zu schnell und leidenschaftlich. Wahre Wunder bewirken auch kurze Pausen. Nutze sie, um ihm beispielsweise übers Gesicht zu streicheln.
  5. Voller Körpereinsatz
    Beim „Richtig küssen“ spielt nicht nur der Mund eine wichtige Rolle, sondern auch der ganze Körper. Schau ihm anfangs tief in die Augen und gib ihm zu verstehen, dass du ihn jetzt gerne küssen willst. Dann kannst du zum Beispiel seinen Kopf in deine Hände nehmen, ihm durch die Haare fahren oder auch unter sein Shirt gehen. Gib dich einfach deinen Gefühlen hin!
Paar richtig küssen sich im Wasser

© BigstockPhoto / Oneinchpunch

Richtig küssen: Das geht gar nicht

Es gibt Dinge, die gehen beim Küssen so GAR nicht. Zum Beispiel das:

  • Zu hektisch oder zu langsam

Auch wenn du noch so verliebt bist, überfalle dein Gegenüber nicht mit hunderten von Küssen. Er braucht schließlich Luft zum Atmen. Auf der anderen Seite solltest du dich aber auch nicht zu langsam bewegen, wenn du nicht willst, dass er währenddessen plötzlich einschläft.

  • Zu viel Zunge

Sabber, sabber! Klar, dir läuft schon das Wasser im Mund zusammen, sobald du ihn nur siehst. Beim „Richtig küssen“ gilt aber: weniger ist mehr. Darum versuche, deine Zunge im Zaun zu halten, damit er danach nicht wie ein begossener Pudel vor dir steht.

  • Zu monoton

Langeweile mag keiner, auch nicht beim Knutschen. Wenn du ständig die gleichen Lippen- oder Zungenbewegungen machst, verliert er möglicherweise schnell den Spaß daran. Dabei willst du ihn doch gerade mit deiner Kusstechnik von dir überzeugen.

Falls du jetzt lieber auf Nummer Sicher gehen und etwas herumprobieren möchtest, kannst du für dich zu Hause schon mal „Richtig küssen“ üben. Dafür benötigst du lediglich deinen Handrücken, an dem du dich austoben kannst.

Alle Artikel von
Frau liegt am Strand und berührt ihre weibliche Brust Brustformen
© BigstockPhoto / Supernatural

Keine weibliche Brust ist wie die andere, die Brustformen können sehr unterschiedlich aussehen. Lies hier, wie unterschiedlich Brüste bei Frauen aussehen können, was Veränderungen im Brustbereich bedeuten und wie du beim Sex sogar einen Brust-Orgasmus erleben kannst:

So wirken deine Brüste viel größer

Brustformen: Warum sieht jede weibliche Brust anders aus?

Brustgrößen und Brustformen werden hauptsächlich durch die Gene bestimmt. Da die weibliche Brust vorwiegend aus Fettgewebe besteht, kann jedoch der allgemeine Körperfettanteil Einfluss auf das Volumen nehmen. Auch durch Einwirkung von Geschlechtshormonen oder Krankheiten können Veränderungen an der Form der Brüste auftreten. Außerdem bildet sich laut der Apotheken-Umschau das stützende Bindegewebe (Kollagen) mit dem Einsetzen der Wechseljahre langsam zurück, wodurch die weibliche Brust an Fülle und Spannkraft verliert.

So unterschiedliche Brustformen kann die weibliche Brust haben:

Der Unterwäsche-Hersteller ThirdLove hat in einer Studie die weibliche Brust ins Auge gefasst und die am häufigsten vorkommenden Brustformen in sieben Typen unterteilt:

1. Runde Brustform

Runde Brüste sind oberhalb und unterhalb der Brustwarzen gleichermaßen gerundet. Dieser Typ kommt von Natur aus vor, ist aber auch häufig das Ergebnis einer Brustvergrößerung.

2. Ost-West-Brustform

Die Brüste fallen leicht von oben nach unten ab und sind nach außen gerichtet. Die Brustwarzen deuten in entgegengesetzte Richtungen.

3. Runde Seiten

Bei diesem Typ gibt es einen größeren Abstand zwischen den Brüsten. Die Brustwarzen zeigen nach vorne.

4. Asymmetrische Brust

Die Brüste sind deutlich verschieden groß, was übrigens auch die Brustwarzen betreffen kann. Für diesen Typ gestaltet sich der BH-Kauf oft etwas schwierig. Eine Lösung bieten Modelle mit herausnehmbarer Polsterung, sodass der Größenunterschied ausgeglichen werden kann.

5. Glocken-Form

Dieser Typ der Brustformen tritt häufig bei schweren, größeren Brüsten auf. Sie sind am Ansatz schmaler und werden nach unten hin zunehmend voller.

6. Tropfenförmige Brust

Ähnlich zur Glocken-Form, jedoch sind die Brüste insgesamt kleiner und die Wölbung ist nach unten weniger stark ausgebildet.

7. Hängebrüste

Die Brüste sind sehr schmal und insgesamt länger als breit. Bei diesem Typ hat die weibliche Brust meistens auch eine kleinere Körbchengröße.

Frau liegt am Strand und berührt ihre weibliche Brust

© BigstockPhoto / Supernatural

Die weibliche Brust hat nicht nur eine Brustgröße!

Die weibliche Brust kann unter dem natürlichen Einfluss von hormonellen Schwankungen im Körper ihr Aussehen verändern – das kann schon mal eine Körbchengröße mehr oder weniger bedeuten. Kommt dir eine Entwicklung verdächtig vor, solltest du bei deinem Frauenarzt abklären, ob eventuell eine Krankheit als Ursache vorliegt.

Veränderte Brustgröße während der Periode

Wenn im Verlauf des Monatszyklus die Konzentration der Hormone Östrogen und Progesteron ansteigt, lagert die weibliche Brust vermehrt Wasser ein. Laut dem Berufsverband der Frauenärzte e.V. schwillt das Gewebe zwischen den Brustdrüsen kurz vor Einsetzen der Blutung an, wodurch die Brüste vorübergehend größer und fester werden. Leider entstehen dadurch oft auch unangenehme Brustschmerzen und Spannungsgefühl in der Brust.

Natürliche Brustvergrößerung

Daneben unterliegt die weibliche Brust auch den ganz normalen Körpergewichtsschwankungen. Ein paar Kilo zulegen ist so ziemlich die unkomplizierteste Methode zur Brustvergrößerung, die einem zur Verfügung steht.

Brüste stimulieren

Die gesamte weibliche Brust reagiert sensibel auf Berührungen, die deine Lust beim Sex steigern können – egal welche Brustformen dein busen hat. Lass deinen Partner beim Vorspiel mit deinen Brüsten spielen! Wetten, dass du ihn nicht lange dazu überreden musst?

Brustmassage

Kreisbewegungen und sanftes Kneten werden bei der Brustmassage besonders angenehm für dich, wenn er seine Hände mit etwas Massageöl geschmeidig macht. Dabei kann er immer wieder deine Brustwarzen stimulieren, indem er sie zwischen Daumen und Zeigefinger rollt, vorsichtig daran zieht oder dagegen schnipst.

Brust-Orgasmus: Nipplegasm

Noch nicht genug? Manche Frauen können sogar allein durch Stimulation ihrer Brüste zum Orgasmus kommen. Das liegt an dem Hormon Oxytocin, das dabei freigesetzt wird und Kontraktionen in der Vagina verursacht. Die dadurch angeregte Durchblutung der Genitalien kann sogar einen sogenannten „Nipplegasm“ auslösen.

Alle Artikel von

Mit diesen Regeln klappt Freundschaft Plus

Funktionieren Freunde mit gewissen Vorzügen?

Freundschaft Plus von Freunden mit gewissen Vorzügen

Mit diesen Regeln klappt Freundschaft Plus

Funktionieren Freunde mit gewissen Vorzügen?

© BigstockPhoto / Teksomolika

Kann Freundschaft Plus klappen? Ich hatte mal einen Freund, nennen wir ihn Ben. Ben und ich waren sehr gut befreundet und konnten über alles reden: Männer, Frauen, Essen, Politik, Banales und Wichtiges. Eines Tages lagen Ben und ich im Bett und wir beide fühlten, dass heute mehr als nur Kuscheln und Ratschen passieren würde…

5 Anzeichen, dass aus eurer Sexbeziehung mehr wird

Keine Angst, das wird jetzt keine kitschige Liebesgeschichte.  Es ist gar keine Liebesgeschichte. Es ist eine Geschichte über Freunde mit gewissen Vorzügen. Aber was heißt das eigentlich? Und wie kann so eine „Freundschaft Plus“ funktionieren? Und was ist aus Ben geworden?!! Der Reihe nach:

Was ist Freundschaft Plus?

Ist es nun eine Affäre, Gelegenheitssex oder Friends with benefits? Wie so oft im (Liebes-)Leben gibt es bei Freundschaft Plus keine eindeutige Definition, die das Thema exakt absteckt. Manche speziellen Freunde haben Sex und führen eine Art offene Beziehung. Andere schlafen nicht noch zusätzlich mit anderen Partnern. Wieder andere sehen sich nur nach einem Booty Call.

Was lernen wir daraus? Es gibt keine Definition von Freundschaft Plus. Genauso wie es keine feste Definition von anderen Beziehungsformen gibt. Damit aus den Freunden mit gewissen Vorzügen am Ende keine Feinde werden, sollte man aber einige Grundregeln im Hinterkopf behalten:

Freundschaft Plus von Freunden mit gewissen Vorzügen

© BigstockPhoto / Teksomolika

Freundschaft Plus Regeln:

Wenn man schon lange gut befreundet ist und sich blind vertrauen kann, liegt der Gedanke nahe, dass es das die perfekte Voraussetzung ist, um auch im Bett miteinander Spaß zu haben. Damit „Freunde mit gewissen Vorzügen“ aber auch wirklich funktioniert, solltet ihr folgende Regeln beachten:

  1. Klärende Gespräche verhindern Liebeskummer
    Setzt euch zusammen und besprecht die Grenzen, damit keiner am Schluss enttäuscht wird. Es soll ja schließlich nur um unverbindlichen Sex gehen.
  2. Habe weiterhin Dates mit anderen
    Damit Gefühle und Sex voneinander getrennt bleiben, ist es wichtig, dass ihr nebenbei auch andere Menschen datet. Schon mal über einen Toyboy nachgedacht?
  3. Verbringt weiterhin gemeinsam Zeit als Freunde
    Die Sachen, die ihr bisher in eurer Freundschaft unternommen habt, solltet ihr auf jeden Fall beibehalten. Händchen halten oder öffentliche Küsse sind bei Freundschaft Plus aber tabu.
  4. Ehrlichkeit sollte bei Freunden mit gewissen Vorzügen an erster Stelle stehen
    Falls sich einer von euch doch verlieben sollte, dann sprecht das direkt an. Wer weiß, vielleicht erwidert der andere die Gefühle ja auch. Wenn nicht, dann beendet es sofort.

Ein gewisses Risiko birgt eine solche Sexbeziehung immer. Seid euch daher vorher immer im Klaren darüber, was ihr auf’s Spiel setzt.

Wer eignet sich für Freunde mit gewissen Vorzügen?

Und was ist jetzt aus Ben geworden? Es gab Krach, er war plötzlich verliebt und wollte eine feste Beziehung und kein casual dating mehr. Freunde sind wir seitdem leider nicht mehr. Ich bereue trotzdem nichts. Es war eine tolle Zeit, in der wir viel ausprobiert haben, denn Sex ohne Liebe lässt einen die eigenen Hemmungen viel leichter vergessen.

Meine persönliche Meinung: Such dir für deine unverbindliche Liebschaft vielleicht nicht gerade deinen besten und ältesten Schulfreund aus. Die Gefahr, dass eure Freundschaft eure Sexbeziehung nicht überlebt, ist gegeben. Ansonsten würde ich diese Art der Affäre jedem empfehlen. Man muss nur ehrlich zueinander und zu sich selbst sein.

Alle Artikel von
"Nichts macht eine Frau wunderbarer als ihr Glaube daran, wunderbar zu sein." Das ist Nicoles Lebensmotto & die Message, die sie für alle Frauen hat.
Sex im Flugzeug bringt Abwechslung in euer Liebesleben.
© BigstockPhoto / ZoomTeam

Sex im Flugzeug: Liam Neeson hatte ihn schon, Miranda Kerr kam mit ihrem Ex-Mann Orlando Bloom über den Wolken zum Höhepunkt und Boris Becker hat sogar im TV zugegeben, es schon einmal im Privatjet getan zu haben. Ob Promi oder nicht – der Reiz, an einem besonderen Ort, wie etwa in einer Flugzeug-Kabine Sex zu haben und dabei erwischt werden zu können, ist nach wie vor ungebrochen.

5 Tipps für ein heißes Vorspiel

Erster Sex im Flugzeug führte zum Absturz

Der Legende nach war Fluglehrer und Erfinder Lawrence Sperry der erste, der Sex im Flugzeug hatte. Angeblich fischten ihn Entenjäger im November 1916 zusammen mit seiner Flugschülerin Waldo Polk nackt aus dem Wasser, nachdem die beiden mit einem Flugzeug in die New Yorker South Bay gestürzt waren. Beide überlebten den Unfall und obwohl Sperry im Anschluss ein luftiges Schäferstündchen leugnete, gilt er bis heute als Begründer des sogenannten Mile High Clubs. Als Mitglied dieses fiktiven Clubs zählt seither jeder, der schon einmal in einem Luftfahrzeug Sex hatte. Ob Flugzeug, Zeppelin, Hubschrauber oder Heißluftballon ist dabei egal, so lange man sich dabei eine nautische Meile – also rund 1850 Meter – über dem Boden befindet.

Darauf solltest du beim Sex im Flugzeug achten

Wer keinen Privatjet zur Hand hat, sollte vorsichtig dabei sein: Auch in der Luft gilt es als Erregung öffentlichen Ärgernisses, wenn man beim Sex erwischt wird. Wer von einer Fluggesellschaft angezeigt wird, muss laut Paragraph 183 des Strafgesetzbuchs mit einer Geldstrafe und in schwerwiegenden Fällen sogar mit bis zu einem Jahr Gefängnis rechnen. Damit es erst gar nicht so weit kommt, gilt es beim Sex im Flugzeug folgende Tipps zu beachten:

  1. Am Gang sitzen
    Ein Sitznachbar, an dem zwei Mal ein Pärchen vorbei huscht, wird schnell misstrauisch
  2. Nicht gleichzeitig verschwinden
    Ein vorher vereinbartes Klopfzeichen verhindert peinliche Verwechslungen, wenn der Partner nachkommt
  3. Größere Toilettenräume
    Wer Business- oder First-Class fliegt, hat nicht nur auf den Sitzen mehr Platz
  4. Nachtflüge buchen
    Auf längeren Strecken schlafen viele Passagiere und die Flugbegleiter stehen nicht ständig auf dem Gang
  5. Ausrede parat haben
    Falls es doch einmal an der Türe klopft, heißt es ruhig bleiben. Ein „Ich musste mich übergeben – mein Freund hat mir die Haare zurückgehalten“ kann einen eventuell noch retten
  6. Alleine fliegen
    Es muss ja nicht gleich ein Privatjet sein. Im Internet bieten kleine Firmen spezielle Flüge an, auf denen es ausdrücklich erlaubt ist, sich näher zu kommen
Sex im Flugzeug bringt Abwechslung in euer Liebesleben.

© BigstockPhoto / ZoomTeam

Die perfekten Stellungen für Sex im Flugzeug

In den meisten Fällen ist es in einem Flugzeug nicht sehr geräumig. Ob in der Kabine oder auf dem Klo: Flinke Finger oder eine verwöhnende Hand brauchen nicht viel Platz. Auf der Toilette bieten sich schon allein aus hygienischen Gründen Stellungen an, die wie der Doggy-Style auch im Stehen funktionieren.

Egal wofür ihr euch entscheidet, ihr solltet auf jeden Fall leise sein. Sonst kann es dir wie einem Pärchen ergehen, das laut dem Nachrichtenportal spiegel.de 2015 von Paris nach Stockholm flog. Während sich die beiden auf der Bordtoilette vergnügten, wurde ein Flugbegleiter auf sie aufmerksam. Anstatt die Polizei zu verständigen, verabschiedete er nach der Landung das komplette Flugzeug mit folgender Durchsage: „Wir senden unsere besten Wünsche zur glücklichen Fortpflanzung an jenes Paar, das sich vorhin auf die Toilette zurückgezogen hat.“

Peinlich, peinlich…!

Alle Artikel von