Was passiert eigentlich bei einem Penisbruch?

Es knackt, es reißt, es schmerzt!

Mann befriedigt sich selbst vor einem Computer wegen Samenstau Penisbruch

Was passiert eigentlich bei einem Penisbruch?

Es knackt, es reißt, es schmerzt!

© BigstockPhoto / lolostock

Penisbruch: Gibt es ein grusligeres Wort in Männer-Ohren?! Wenn es beim Sex heftig zur Sache geht, kann Männern schon mal plötzlich ganz schnell die Lust vergehen – zum Beispiel wenn SIE sich bei der Reiterstellung auf SEIN steifes bestes Stück setzt und es dabei versehentlich abknickt oder staucht. Auch beim Masturbieren oder selbst im Schlaf, wenn der Mann eine Erektion hat, können zu starke Bewegungen einen Penisbruch, auch Penisruptur genannt, verursachen.

Aua! Männer können sich beim Sex den Penis brechen

Bruch ist nicht gleich Penisbruch

Hierbei ist allerdings kein gewöhnlicher Bruch gemeint, wie man ihn von Arm- oder Beinknochen kennt. Vielmehr handelt es sich um einen Geweberiss in den beiden Schwellkörpern am Penisrücken. Das Ergebnis: Das beste Stück schwillt noch mehr an und es entstehen Blutergüsse.

Nach Penisruptur sofort zum Arzt

Wenn dein Partner das Gefühl hat, dass beim Sex oder Masturbieren gerade etwas ziemlich schiefgelaufen ist, sollte er auf jeden Fall zum Arzt gehen. Der Riss kann nämlich nur operativ genäht werden. Wird ein Penisbruch nicht behandelt, kann es nämlich später zu Erektionsstörungen oder Penisverbiegungen kommen.

Dieter Bohlen hatte also tatsächlich nicht gelogen, als er behauptete, zu heftiger Sex mit seiner damaligen Freundin Nadja abd el Farrag habe ihm einen Penisbruch beschert…

Alle Artikel von

Weitere Themen