So kann weibliche Ejakulation dein Sexleben verbessern

...oder ist weibliche Ejakulation bloß Urin?!

So kann weibliche Ejakulation dein Sexleben verbessern

Von heftigen Orgasmen lustvoll verzogene Gesichter, hysterisch zuckende Becken und meterhohe Wasserfontänen: Sieht so weibliche Ejakulation aus? Können Frauen tatsächlich während des Orgasmus ejakulieren wie Männer bei einem Samenerguss? Und hat das Auswirkungen darauf, wie heftig der Höhepunkt empfunden wird? Fragen über Fragen – die wir alle klären!

So bekommst du beim Sex genau das, was du willst

Kann jede Frau ejakulieren?

Spoiler: Ja, einige Frauen können während des Orgasmus Flüssigkeit ausstoßen – laut dem Gesundheitsportal netdoktor sogar bis zu 250 Milliliter. In der Regel treten aber sehr viel kleinere Mengen an Flüssigkeit aus – riesige Wasserfontänen sind bei der weiblichen Ejakulation also eher die Ausnahme und gehören wohl eher zu den Fantasien der Erotik-Industrie.

Bislang ist nicht ausreichend erforscht, bei wie vielen Frauen das Prostatagewebe der weiblichen Prostata, die für die Ejakulation verantwortlich ist, tatsächlich ausgebildet ist. Daher gibt es auch keine genauen Zahlen darüber, wie viele Frauen dies Art Orgasmus-Rausch tatsächlich erleben können. Aktuelle Schätzungen reichen von 33 Prozent bis hin zu 54 Prozent.

Weibliche Ejakulation oder Squirting – wo liegt der Unterschied?

Doch Ejakulation ist nicht gleich Ejakulation! Weibliche Ejakulation ist nicht zu verwechseln mit Squirting – beides sind unterschiedliche Vorgänge während des weiblichen Orgasmus.

Squirting

Beim Squirten handelt es sich um Urin, der teils in großen Mengen während des Höhepunktes von der Harnröhre abgegeben wird. Einige Frauen vergleichen das Gefühl auch mit einem plötzlichen Harndrang.

Weibliche Ejakulation

Auch wenn weibliche Ejakulation zusammen mit der Squirting-Flüssigkeit aus der Vagina austreten kann, besteht diese nicht aus Urin. Wie eine im Journal of Sexual Medicine veröffentlichte Studie der Gynäkologie und Geburtshilfe der Klinik Privé in Frankreich herausfand, ähnelt die milchige Flüssigkeit in ihrer biochemischen Zusammensetzung eher dem Sekret der männlichen Prostata.

Frau steht hinter einer Wasserfontäne weibliche Ejakulation

© BigstockPhoto / wrangler

So lässt sich das Ejakulieren trainieren

Nur weil du bisher noch keine weibliche Ejakulation erlebt hast, bedeutet das nicht, dass du dazu nicht in der Lage bist. Wer seinen Körper besser kennenlernt und intensiv erforscht, kann auch diese Sex-Praktik erlernen.

Dabei ist es wichtig zu wissen, wo sich die weibliche Prostata – besser bekannt als der G-Punkt – befindet und wie du diese Region stimulieren kannst. Wie du diese Zone am besten stimulierst, liest du hier. Mit der Massage dieses Gewebes regst du die Bildung der Flüssigkeit an, die bei einer Ejakulation aus deiner Scheide austritt.

Die besten Stellungen für weibliche Ejakulation

Wenn du dich dann zusammen mit deinem Partner an die weibliche Ejakulation heranwagst, gibt es einige Sexstellungen, die dich dabei unterstützen:

  1. Reiterstellung
    Die Stellung eignet sich besonders gut für eine G-Punkt-Stimulation. Außerdem kannst du hier Tempo und Intesität der Stimultion sehr gut selbst bestimmen und hast so beste Orgasmus-Voraussetzungen.
  2. Cunnilingus
    Wenn er dich mit seiner Zunge verwöhnt, kannst du den Kopf ausschalten und dich einfach nur auf deine Lust konzentrieren. Wenn du beim Cunnilingus merkst, dass du gleich ejakulierst, wäre allerdings eine kleine Vorwarnung für deinen Partner ratsam – gleiches erwartest du beim Blowjob ja auch von ihm.

Weibliche Ejakulation führt zu heftigeren Orgasmen

Wir stellen also fest: Die weibliche Ejakulation ist in der Regel mit einem Orgasmus verbunden – wer sich also auf das feuchte Erlebnis einlassen kann, wird mit einem Höhepunkt belohnt.

In Internetforen berichten einige Frauen auch von länger anhaltenden Höhepunkten. Medizinischer Grund könnte der Umstand sein, dass viele Frauen eine Ejakulation – bewusst oder unbewusst – unterdrücken und damit ihr Lustempfinden hemmen. Anstatt im Moment des Orgasmus zu verkrampfen hilft die Ejakulation Frau offensichtlich, sich komplett fallen zu lassen und die Lust besser genießen zu können.

Weitere Themen